„Alle müssen mitmachen!“, hatte der Pfarrer gesagt. Alle Konfirmaninnen und Konfirmanden zum Fußballturnier am 20. August in Niederaula. Aber das hieß auch, daß auch die spielen mußten, die mit Fußball bisher gar nichts am Hut hatten. – Und wie soll man da gewinnen? Also wurde eine Woche vorher schon mal geübt. Und der Pfarrer war beeindruckt, wie viel Einsatz und auch Spaß auf den Platz kam. Genau das setzte sich eine Woche später fort. Eine hoch motivierte Truppe fuhr nach Niederaula– auch wenn drei der Besten verletzungsbedingt fehlten. Aber am Ende stand eine beeindruckende Leistung – obwohl andere das Turnier gewannen. Und es wurde klar, worum es vor allem gegangen war: Aus fußballspielenden Konfirmanden war eine Mannschaft geworden. Eine(r) lief und kämpfte für den anderen. Alle benahmen sich vorbildlich fair – und den Spaß konnte man so manch erschöpftem Gesicht ansehen. Eine starke Truppe auf dem Weg zur Konfirmation (mitsamt den am 20.8. Verletzten)! Alles Gute und viel Spaß dabei!

Christoph Rode, Pfr..